Wanderung auf den Königsstuhl

Bei schönem Wetter bin ich wieder den Hauptwanderweg 40 zum Königsstuhl gewandert.

Im Wald bei Wiesenbach

Im Wald bei Wiesenbach

Blick auf die Rheinebene

Blick auf die Rheinebene

Den Weg in die Heidelberger Altstadt bin ich über den Gaisberg, einen 350 Meter hohen Vorberg gegangen. Dort gibt es einen Aussichtsturm aus dem 19. Jahrhundert, dessen ungewöhnliche Spiralform im Sonnenuntergang besonders plastisch wirkte:

Der Gaisbergturm

Der Gaisbergturm

 

Banana Pi Case Remod

I cut a bay for my Clicktronic HDMI-to-DVI adapter into my Banana Pi case.

Photo of the new connector configuration

HDMI adapter bay milled into the case (lower half with board, power and display connectors attached).

To maintain structural stability of the case, I had to cut about one half of the bay into the lower half of the case and the other into its upper half. To do this, I had to raise the mount level of the board by about 5 milimeters (to some 15 milimeters above case interior bottom overall).

Luckily, the front and back panels do have generous enough openings for the other connectors (Ethernet, dual USB host ports, SD card) to still pass through.

Also, the (massive) HDMI connector/adapter thing is savely hinged into the cut of the bay, which fits it tightly, hindering the adapter from excessive tilting, which could lever the board out of it’s socketing or (worse) tear the HDMI connector from the board.

But the fix-mounted USB power supply now hung “in the open”, passing any stress on it directly over to the connector and board.

Weiterlesen … »

 Small Melody

Electronic Music @120BPM

RDP With Copy&Paste From Windows to xrdp on Debian

The package of xrdp (Version 6.1.2) that is available in Debian does lack support for Copy&Paste.

The “master” branch of xrdp on github provides this feature but is not packaged for Debian at the moment.

To have it available, I built it manually on my Debian server. The procedure took about 1 hour, most of the time is spent compiling the “X11rdp backend”, a specialized X server that is provided by the xrdp project.

Weiterlesen … »

Umstellung auf “All-IP” Anschluss durchgeführt

Übersicht

Wie ich bereits im früheren Artikel Umstellung des Telekom-Anschlusses auf “All-IP” beschrieben habe, wurde unser Anschluss nun auf All-IP (DSL Annex J mit Telefonie über Telekom-SIP) umgestellt. Hier ein paar Eindrücke.

Zuerstmal Status und Kurzzusammenfassung: Internet und ausgehende Telefonie standen sofort nach der Umstellung zur Verfügung, eingehende Telefonie mit ca. 4 Stunden Verzögerung. Faxempfang- und -versand sind noch nicht getestet worden, das Fax hat aber jedenfalls ein Freizeichen und erhält eingehende Anrufe wie in der Fritz!Box konfiguriert. Die DSL-Geschwindigkeit hat sich verändert: Download ist langsamer und Upload ist schneller geworden. IPv6 funktioniert nativ, ob mit dynamischer Präfix-Zuteilung ist allerdings noch nicht geklärt.

Weiterlesen … »

Alles Banane!

Aus dem Banana Pi Pro Board und einem “Eurobox” Universal-Gehäuse Polystyrol (EPS), Conrad Artikel-Nr. 523130 – 62 habe ich eine kleine Appliance für mein Netzwerk konstruiert, die verschiedene Aufgaben übernehmen kann. Als Betriebssystem verwende ich Bananian, welches mir ein Debian Wheezy zur Verfügung stellt. Das System war sehr unkompliziert einzurichten und funktioniert super.

Basissystem, autonome Konfiguration

Basissystem, autonome Konfiguration

Die Frontseite. 1 GBE und 2 USB2.0 sind ausgeführt.

Die Frontseite. 1 GBE und 2 USB2.0 sind ausgeführt.

Die von mir ausgewählte Powerbank APC M10BK-EC kann leider kein “Passthrough Charging”, und das saugt! Dass APC diese Funktion nicht zur Verfügung stellt, spricht eine deutliche Sprache über APC. :-P

Im WLAN angemeldet und mit einer Webcam, die ich noch übrig hatte, ergibt sich folgende sehr simple Anwendung:

Beispielkonfiguration mit angeschlossener USB-Kamera

Beispielkonfiguration mit angeschlossener USB-Kamera

Textkonsole auf Android per SSH via USB-Tethering
Textkonsole auf Android per SSH via USB-Tethering

Ich schätze es sehr, dass ich den Krempel aus der mir geläufigen PC-Welt weiterverwenden kann. Das geht mit dieser Konfiguration gut, allerdings zieht die Kiste in oben abgebildeter Webcam-Konfiguration mit aktiviertem WLAN schon gut Strom und wird wohl nur ein paar Stunden durchhalten (Stamina-Test läuft).

Determining The Playtime In Seconds from an OGG Vorbis File

Problem

To determine the runtime in integer seconds (not including a fractional amount) of a given audio file in format OGG-Vorbis.

This value is required, for example, in the EXTM3U syntax.

Solution

1. Install package vorbis-tools

2. Define this shell function:

ogglength() {
    LANG=C ogginfo "$1" | perl -ne '
        BEGIN { $rv = 1; }
        /Playback length:\s(\d+)m:(\d+)\./ && do {
            print $1*60+$2, "\n";
            $rv = 0;
        };
        END { exit($rv); }
    '
}

3. Use the shell function:

 ~$ ogglength "My File.ogg"
153
 ~$

 The Sorted Sessions

As a preparation for a development project I sorted my audio data. I encountered some older works (I think from between 2009 and 2011) that I would like to put into a new context. There are gaps in the numbering, excluding some tracks where a remastering is required. Will update ASAP.

Alternative: M3U

License Note: As always, license on the music is CC-BY-SA. Please note that 4.0 is the current version of that license, and I have plans to adopt it (even though I am not satisfied with recent “clarifications” on automated processing). I will truly clarify this ASAP and if applicable upgrade all affected license applications. For now, it is safe to consider these works licensed under CC-BY-SA Version 3.0.